Im Trauerfall


Oft sieht man sich plötzlich mit dem Tod konfrontiert und neben der Trauer bringt er noch Ratlosigkeit mit sich. Aber auch wenn man Zeit hatte, sich darauf vorzubereiten: In dieser Situation liegen die Nerven blank und jeder Gedanke fällt schwer.

In dieser Zeit stehen wir Ihnen begleitend und tröstend zur Seite.

Sarg mit gediegener DekorationWAS SIE NUN TUN:

Ein Arzt muss den Tod schriftlich durch Ausstellung eines Totenscheins bestätigen. Bei einem Sterbefall zu Hause übernehmen dies der Hausarzt oder ein Notarzt. Bei Todesfällen im Krankenhaus, Pflegeheim oder Hospiz wird sich die dortige Verwaltung darum kümmern.

Rufen Sie uns schnellstmöglichst an. Wir erläutern Ihnen dann die weiteren Schritte und zu erledigenden Formalitäten, die wir auf Ihren Wunsch hin natürlich für Sie übernehmen. Scheuen Sie sich nicht, auch mitten in der Nacht bei uns anzurufen! Genau dafür sind wir da.

Der oder die Verstorbene darf bis zu 36 Stunden zu Hause bleiben. So können Sie in Ruhe Abschied nehmen, wenn Sie das möchten. Um die anschließende Überführung kümmern wir uns.

Alles Weitere finden Sie hier.